Städtebaulich-landschaftsplanerischer Wettbewerb „Lebendiges Quartier Brunsheide“

Ausloberin:
Ausloberin ist die Gemeinde Leopoldshöhe, vertreten durch den Bürgermeister Prof.Dr. Martin Hoffmann.

Wettbewerbsbetreuung:

Drees & Huesmann Stadtplaner PartGmbB

Auslobung nach den "Richtlinien für Planungswettbewerbe RPW 2013"
Von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen unter der Nummer W50/21 registriert.

Anlass und Ziel des Wettbewerbs

Die Gemeinde Leopoldshöhe beabsichtigt eine im Gemeindebesitz befindliche Fläche (ca. 5,6 ha Wettbewerbsgebiet zzgl. ca. 2,3 ha Ideenbereichsflächen) zwischen den Ortsteilen Leopoldshöhe und Schuckenbaum als ein neues, qualitativ hochwertiges „Lebendiges Quartier Brunsheide“ mit dem Schwerpunkt Wohnen zu entwickeln.
Ziel des Wettbewerbes ist es, über alternative und optimierte Lösungsansätze, die den unterschiedlichen Anforderungen in gleicher Weise gerecht werden, ein stabiles städtebauliches und landschaftsplanerisches Gerüst mit Perspektiven für hochbauliche Entwicklungen und den Gewinn an Freiraumqualität zu erhalten.

Termine

18.08.2021             Öffentliche Bekanntgabe
19.09.2021             Bewerbungsende
22.09.2021             Losziehung
KW 40/41              Versand der Unterlagen
27.10.2021             Rückfragenfrist
10.11.2021             Kolloquium
18.01.2021             Abgabe Planunterlagen
01.02.2022             Abgabe Modell
17.03.2022             Preisgericht
04.04.2022             Ausstellungseröffnung

Wettbewerbsteilnahme / Wettbewerbsverfahren

Der Wettbewerb wird als nichtoffener Wettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren ausgelobt. Zugelassen sind Stadtplaner/innen und Architekt/innen, jeweils zwingend in Bewerbergemeinschaft mit Landschaftsarchitekt/innen.
Von der Ausloberin wird eine Teilnehmerzahl von 15 angestrebt, davon werden 5 Büros gesetzt, 10 Teilnehmer/innen werden durch ein anonymes Losverfahren ausgewählt.

 

Preise und Anerkennungen

Für Preise und Anerkennungen stellt die Ausloberin als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von 137.000 € (inkl. MwSt.) zur Verfügung.

1. Preis

MBA/S Matthias Bauer Associates, Stuttgart
Matthias Bauer, Dipl.-Ing. Freier Architekt

mit

Jetter Landschaftsarchitekten BDLA, Stuttgart
Frank Jetter, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt

2. Preis

MOSAIK architekten BDA PartGmbB, Hannover
Tev Wilhelmsen, Dipl.-Ing. Architekt

mit

NSP Landschaftsarchitekten PartGmbB, Hannover
Christoph Schonhoff, Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt

4. Preis

studio blau sieben • Höfig Nierzwicki Architekten PartGmbB, Berlin
Sophie Höfig, Architektin
Mathaeus Nierzwicki, Architekt

mit

GM013 Landschaftsarchitektur, Berlin
Paul Giencke, Landschaftsarchitekt

4. Preis

DBCO GmbH, Münster
Martin Keßler, M.A. Architekt

mit

schöne aussichten landschaftsarchitektur PartGmbB, Kassel
Nikolai Soyka, Landschaftsarchitekt

Download Auslobung und Dokumentation

> Auslobung (PDF)
> Ergebnisdokumentation (PDF)